„Marsch für das Leben“?! – What the fuck! Abtreibung und Antifeminismus in Deutschland
2021-09-02, 10:30–12:30, Zelt 11
Language: German

Am 18. September 2021 findet in Berlin der sogenannte „Marsch für das Leben“ (MfdL) statt. Obwohl Abtreibungen in Deutschland noch immer strafbar sind und die Versorgungslage seit Jahren schlechter wird, wollen christliche FundamentalistInnen den Zugang zu Schwangerschaftsabbrüchen weiter erschweren. Unter dem Deckmantel des „Lebensschutzes“ propagiert der „Marsch für das Leben“ ein konservatives und sexistisches Weltbild. Auch in der gesamten Gesellschaft erleben wir das Erstarken nationaler, konservativer und antifeministischer
Positionen.
In dem Workshop wollen wir uns mit aktuellen und historischen Kämpfen um reproduktive Rechte auseinandersetzen. Zudem beschäftigen uns die Fragen: Was wollen Menschen beim "Marsch fürs Leben" und welche (rechten) Akteur:innen stecken dahinter? Was ist an deren Positionen problematisch? Warum sehen sich gerade rechte Akteur:innen so sehr von den emanzipatorischen Forderungen nach freien und legalen Abtreibungen bedroht?


Short description

In dem Workshop wollen wir uns mit aktuellen und historischen Kämpfen um reproduktive Rechte auseinandersetzen. Zudem beschäftigen uns die Fragen: Was wollen Menschen beim "Marsch fürs Leben" und welche (rechten) Akteur:innen stecken dahinter? Was ist an deren Positionen problematisch? Warum sehen sich gerade rechte Akteur:innen so sehr von den emanzipatorischen Forderungen nach freien und legalen Abtreibungen bedroht?

Maximum number of participants

20

german Title

"March for Life"?! - What the fuck! Abortion and Antifeminism in Germany

Du you represent an organization?

Bildungskollektivs Re:connaect