Rassismus und Kapitalismus
2021-09-01, 10:30–12:30, Tent 8
Language: German

In diesem Workshop geht es darum, Rassismus als kapitalistische Struktur zu verstehen. Wir sprechen darüber, wie der Rassismus historisch gemeinsam mit dem Kapitalismus entstanden ist und bis heute eng mit dem Imperialismus verwoben bleibt. Wir fragen nach der besonderen Struktur und Funktion Schwarzer Arbeit für das Weltwirtschaftssystem und wie die rassistische Ideologie diese Verhältnisse stabilisiert. Den Abschluss macht die Frage, wie wir aus einer solchen antikapitalistische Kritik am Rassismus auch in Hinsicht auf eine anti-rassistische Praxis lernen können.
Wir lesen dazu ein Thesenpapier von circa 6 Seiten, das eine tiefere Analyse des Rassismus vornimmt und gleichzeitig eine möglichst leichte Sprache wählt. Je nach Wunsch der Teilnehmer*innen besprechen und diskutieren wir nach jeder gelesenen These oder das gesamte Thesenpapier in einem. Ein paar Vorkenntnisse zur Kritik am Kapitalismus und Marxismus können vom Vorteil sein, sind aber nicht unbedingt notwendig zur Teilnahme am Workshop.


Prerequisites for participants

Ein paar Vorkenntnisse zur Kritik am Kapitalismus und Marxismus können vom Vorteil sein, sind aber nicht unbedingt notwendig zur Teilnahme am Workshop.

Short description

Wir analysieren den Rassismus in seiner kapitalistischen Logik. Wir sprechen darüber, wie der Rassismus historisch gemeinsam mit dem Kapitalismus entstanden ist und bis heute eng mit dem Imperialismus verwoben bleibt. Wir fragen nach der besonderen Struktur und Funktion Schwarzer Arbeit für das Weltwirtschaftssystem und wie die rassistische Ideologie diese Verhältnisse stabilisiert. Wir lesen und diskutieren dazu gemeinsam ein Thesenpapier.

Maximum number of participants

15

german Title

Racism and Capitalism