Von der imperialen Mobilität zur Mobilitätsgerechtigkeit
2021-08-31, 15:30–17:30, Tent 6
Language: German

Die Mobilitätswende ist nicht nur eine ökologische, sondern ganz zentral auch eine soziale Frage. Denn während die einen ständig mobil sein müssen, werden andere Menschen strukturell von Mobilität ausgeschlossen. In diesem interaktiven Workshop wollen wir gemeinsam folgende Fragen diskutieren: Wie hängt unsere Mobilität mit Macht und Privilegien zusammen? Inwiefern ist unsere Mobilitätsweise Ausdruck eines imperialen Wirtschaftssystems, das auf Wachstum und Externalisierung beruht? Warum werden E-Fuels oder synthetisches Kerosin nicht das Klima retten? Was bedeutet Mobilitätsgerechtigkeit - und welche Forderungen stellen wir auf dem Weg in eine mobilitätsgerechte Zukunft?


Prerequisites for participants

Keine Teilnahmevoraussetzungen

Short description

Die Mobilitätswende ist nicht nur eine ökologische, sondern auch eine soziale Frage. Denn während die einen ständig mobil sein müssen, werden andere Menschen strukturell von Mobilität ausgeschlossen. In diesem interaktiven Workshop wollen wir gemeinsam folgende Fragen diskutieren: Wie hängt unsere Mobilität mit Macht und Privilegien zusammen? Inwiefern ist unsere Mobilitätsweise Ausdruck eines imperialen Wirtschaftssystems? Was ist Mobilitätsgerechtigkeit - und wie kommen wir dahin?

Maximum number of participants

25

german Title

Mobility Justice: What is it, and how do we get there?

Du you represent an organization?

ROBIN WOOD e.V.

Dominique setzt sich bei ROBIN WOOD e. V. für eine sozial-ökologisch gerechte Mobilitätswende ein. Als Teil des I.L.A. Kollektivs und der Klimagerechtigkeitsbewegung engagiert sich Dominique für eine macht- und diskriminierungssensible - insbesondere queerfeministische - aktivistische Theorie & Praxis.