Libertärer Kommunalismus
2021-08-31, 15:30–17:30, Tent 2
Language: German

Gemeinschaftlichkeit spielt für die Kontinuität und den Erfolg sozialer Bewegungen eine
wichtige Rolle. Dabei sind Orte bedeutend, in denen Menschen sich frei, gleichberechtigt und solidarisch begegnen und selbst organisieren können. Von dort aus lässt sich auf das unmittelbare Umfeld einwirken und langfristig eine libertäre kommunale Politik entfalten.
Darüber hinaus werden mit diesen Vorstellungen bereits Ansatzpunkte einer erstrebenswerten Gesellschaftsform vorweggenommen: Ökologisch verträgliche Lebensweise und regionale Produktionskreisläufe, soziale Gleichheit und Kooperation, Dezentralität und radikal-demokratische Selbstbestimmung sind einige Stichworte, die der libertäre Kommunalismus beinhaltet.

An diese Themen werden wir uns in einem theoretischen Teil ausgehend von den
Überlegungen Murray Bookchins annähern. Weiterhin wollen wir auch kritische,
feministische und radikalisierende Anregungen in Bezug auf dieses Konzept in den Blick
nehmen, um unsere Perspektive darauf zu erweitern.
Anschließend werden wir uns über unsere Erfahrungen, Wünsche, Fragen hinsichtlich des Themas austauschen und uns einige Beispiele anschauen, in denen Gemeinschaft, Ökologie und Anarchie experimentell gelebt und organisiert werden.


Short description

Gemeinschaftlichkeit spielt für die Kontinuität und den Erfolg sozialer Bewegungen eine
wichtige Rolle. Dabei sind Orte bedeutend, in denen Menschen sich frei, gleichberechtigt und solidarisch begegnen und selbst organisieren können. Von dort aus lässt sich auf das unmittelbare Umfeld einwirken und langfristig eine libertäre kommunale Politik entfalten. Ökologische Lebensweise, soziale Gleichheit und Kooperation, Dezentralität und radikal-demokratische Selbstbestimmung sind hierbei Stichpunkte.

Maximum number of participants

50

german Title

Libertärer Kommunalismus