Medien- und Mobilisierungsstrategien für die Mobilitätswende-Bewegung
2021-08-31, 10:30–12:30, Zelt 12
Language: German

In den letzten Jahren hat die Mobilitätswende-Bewegung in Deutschland wieder Fahrt aufgenommen. Mit den Protesten rund um die IAA im Jahr 2019 und der Besetzung des Dannenröder Waldes gegen die A49 im letzten Jahr traten neue Aktionen auf den Radar der allgemeinen Öffentlichkeit, die für Aufsehen sorgten. Öffentlichkeit spielt für soziale Bewegungen eine entscheidende Rolle, denn durch sie kann Druck auf Politik und Wirtschaft ausgeübt werden, endlich zu handeln. Dabei gilt der Leitsatz: "Most movements need the media, but the media seldom needs the movements". Um erfolgreich zu sein, müssen Bewegungen bestimmte Mobilisierungsstrategien einsetzen, welche in diesem Workshop erläutert werden.

Der Workshop besteht aus zwei Teilen. Im ersten Teil wird kurz auf die geschichtliche Entwicklung der Klimagerechtigkeits- und Mobilitätswende-Bewegung in Deutschland und auf die Pressestrategie der Dannenröder Waldbesetzung eingegangen. Daraus können hilfreiche Schlüsse gezogen werden, welchen veränderten Herausforderungen Klimabewegte entgegenblicken. Im zweiten Teil werden die wichtigsten Aspekte der Wechselbeziehung zwischen sozialen Bewegungen und den Medien vorgestellt. Das Ziel ist, Teilnehmenden neben dem aktivistischen auch einen gesellschaftstheoretischen Ansatz auf soziale Bewegungen zu geben und gemeinsam passende Narrative für die Mobilitätswende-Bewegung zu entwickeln.


Short description

In den letzten Jahren hat die Mobilitätswende in Deutschland wieder Fahrt aufgenommen. Öffentlichkeit spielt für Bewegungen eine entscheidende Rolle, denn durch sie kann Druck auf Politik und Wirtschaft ausgeübt werden, endlich zu handeln. Wie kann die Mobilitätswende-Bewegung diese Öffentlichkeit schaffen? Ziel des WS ist, Teilnehmenden neben dem aktivistischen auch einen gesellschaftstheoretischen Ansatz auf soziale Bewegungen zu geben und Narrative für die Mobilitätswende-Bewegung zu entwickeln.

german Title

Media and mobilisation strategies for a just mobility transition

Clara Thompson ist Klimaaktivistin und Kolumnistin. Sie ist Mitbegründerin des Bündnisses "Wald statt Asphalt" und war kürzlich Sprecherin einer Kampagne zur Rettung des Dannenröder Waldes vor der Abholzung für ein neues Autobahnprojekt.