Globaler Gesellschaftswandel statt planetare Klimaerwärmung! Überblick über anarchistische Prinzipien und ihr Potenzial zu radikalen gesellschaftlichen Veränderungen / Global Change of Society
2019-08-08, 15:00–17:30, Tent 2

Das Nachdenken über alternative Gesellschaftsformen, die ein nicht-zerstörerisches Zusammenleben ermöglichen und ihre experimentelle Verwirklichung im Kleinen hat eine lange Tradition. Viele Menschen würden der Aussage zustimmen, dass dem Klimawandel nur effektiv begegnet werden kann, wenn grundlegende Veränderungen in der heutigen Gesellschaftsstruktur vorgenommen werden. In den Vorstellung, wie dies geschehen kann und soll oder wer wie handeln müsste, scheiden sich freilich die Geister. Noch deutlicher gehen die Meinungen auseinander, wenn mit der Forderung nach Klimagerechtigkeit deutlich gemacht wird, dass Menschen sehr unterschiedlich für die ökologische Katastrophe verantwortlich sind und darunter leiden müssen.

Weil Klimawandel alle Menschen angeht und mit Kapitalismus, politischer Herrschaft, Patriarchat und gewaltsamen Konflikten verknüpft ist, kann auf vernünftige Weise die Frage gestellt werden, was anarchistische Gesellschaftskonzepte anzubieten haben, um eine lebenswerte Welt für alle aufzubauen. Dazu können anarchistische Prinzipien von Dezentralität, Autonomie, Föderalismus, Freiwilligkeit und Horizontalität betrachtet werden. Dabei geht es nicht darum, eine neue Gesellschaft am Reißbrett zu konstruieren, sondern solche Vorstellungen zunächst in sozialen Bewegungen selbst umzusetzen.

Zunächst wird es einen Input zu anarchistischen Prinzipien geben, bevor wir in kleinen Gruppen schauen, wo diese bereits umgesetzt werden und wo nicht. Anschließend möchte ich mit euch (selbstverständlich kritisch und gern kontrovers!) diskutieren, inwiefern die Klimagerechtigkeitsbewegung oder andere emanzipatorische Bewegungen sich stärker an anarchistischen Organisationsprinzipien ausrichten können und sollten.


Global social change instead of planetary global warming! Overview of anarchistic principles and their potential for radical social change.
Climate change affects everyone and is linked to capitalism, political authority, patriarchy and violent conflicts. Consequently, it is sensible to consider what anarchist social concepts might be able to offer in building a world worth living in for everyone. For this reason, anarchist principles of decentralization, autonomy, federalism, voluntary action and horizontality will be considered and discussed.


Prerequisites for participants – Interesse am Thema