Eindrücke von der US-amerikanischen Klimabewegung - Bericht von der Vortragstour «Scaling up the Resistance » / Impressions from the U.S. American climate movement
2019-08-08, 15:00–17:30, Tent 4

Auf Einladung von Rising Tide North America sind wir im Februar und März diesen Jahres zu viert durch die USA getourt und haben Vorträge über « Geschichten und Strategien der deutschen Klimabewegung » gehalten. Dabei lag der Schwerpunkt auf Massenmobilisierungen. Eine Tour ging an der Westküste entlang, die zweite Tour führte in Städte an der Ostküste, durch die Appalachen und nach Minnesota. Wir waren bei unterschiedlichen US-amerikanischen Klimagruppen zu Gast. Wir haben Menschen kennengelernt, die gegen Kohle-Abbau durch Mountain Top Removal kämpfen oder gegen eine Pipeline, die mitten durch ein indigenes Reservat gebaut werden soll. Wir haben mit Aktiven des Sunrise Movement darüber diskutiert, ob soziale Bewegungen ohne Hierarchien effektiv sein können und ob wir Hoffnung auf Bernie Sanders setzen sollen. Und wir haben wir uns die Köpfe heiß geredet, ob eine Aktion wie « Ende Gelände » in den USA möglich wäre oder ob es in Deutschland eine Green New Deal Bewegung braucht. Diesen reichhaltigen Erfahrungsschatz möchten wir gerne mit euch teilen.


Four of us were invited by Rising Tide North America for a lecture tour through the United States, talking about « Scaling up the Resistance. Stories and Strategies from the German climate justice movement. » ; the focus being on how to organize mass mobilizations. We met many different US-American climate groups, discussed strategy together, and learned from them how they fight against gas pipelines, Mountain Top Removal and police repression.