Evelyn Linde, Simon Toewe (F3_kollektiv)

Das F3_kollektiv ist ein im Entstehen begriffenes Kollektiv für machtkritische Bildungsarbeit


Sessions

08-07
10:00
150min
Interrupt the disruption. Skills um Störungen in Plena zu begegnen und männliche Dominanz zu vermeiden. / Skills to encounter disruption and aviod male dominance in plenary meetings.
Evelyn Linde, Simon Toewe (F3_kollektiv)

Im Plenum deiner Klima- oder Antifa-Gruppe reden mal wieder hauptsächlich Männer? Du möchtest nicht zulassen, dass manche Typen völlig selbstverständlich mit manipulativen Redebeiträgen sämtliche Entscheidungen beeinflussen? Du bist selbst ein Mann und möchtest gerne sensibler für dein eigenes Redeverhalten werden? Oder schämst Dich für das Redeverhalten anderer Männer? Du fragst Dich, was du als Moderator*in tun kannst, um mit dominanten Vielrednern oder mit mackrigen Kommentaren umzugehen?

Wir möchten mit euch in diesem Workshop Skills entwickeln und ausprobieren, mit denen ihr Störungen in Plena begegnen und für eine achtsame, diskriminierungssensible Gesprächsatmosphäre sorgen könnt. Denn die brauchen wir, um uns für Klimagerechtigkeit, Antirassismus und Antifaschismus gemeinsam zu organisieren.

Dazu gehen wir in vier Schritten vor: Im ersten und zweiten Schritt des Workshops (Tag 1) werden wir reflektieren, welche Art von Störungen in Plena auftreten, was sie auszeichnet und inwiefern sie durch Geschlechtsidentitäten beeinflusst werden. Zudem werden wir uns darüber austauschen, wie es sich anfühlt, in der Störer*innenrolle zu sein oder sich von Störungen eingeschränkt zu fühlen. Dafür werden wir getrennte Kleingruppen bilden, um uns aus Perspektiven kritischer Männlichkeit und Queerfeminismus mit unseren jeweiligen Geschlechtsidentitäten und deren Einfluss auf unser Rede-/Störungsverhalten auseinanderzusetzen. Im dritten und vierten Schritt des Workshops (Tag 2) werden wir konkrete Handlungsoptionen gegen Störungen in Plena rarbeiten und ausprobieren. Dafür werden wir mit partizipativen Rollenspielen und Körperübungen arbeiten.

Unser Workshop richtet sich an Menschen jeglicher Geschlechtsidentitäten. Im Sinne eines praktischen Do it yourself-Ansatzes möchten wir viel Raum für gegenseitigen Austausch von Wissen und Erfahrung unter den Teilnehmer*innen schaffen.

workshops on queer-feminism
Tent 1