Tonny Nowshin

Tonny Nowshin (Save the Sundarbans, Bangladesh) ist eine Aktivistin aus Bangladesh. Sie ist Teil eines Netzwerks zur Rettung des weltgrößten Mangrovensumpfes, den Sundarbans. Sie beschäftigt sich aktuell mit Degrowth, weil
sie darin eine spannende Verbindung ihrer Erfahrung als Aktivistin und ihrem Studium der Wirtschaftswissenschaften sieht.


Sessions

08-04
11:00
90min
Eröffnung der Degrowth Sommerschule / Opening of the Degrowth Summer School
Tonny Nowshin, Julian Wortmann, Susanne Brehm

Mit dieser Eröffnungsveranstaltung der Degrowth-Sommerschule wollen wir ein gemeinsames Grundverständnis von Degrowth oder Postwachstum entwickeln. Nach einer kurzen Einführung zum Konzept der Sommerschule werden Susanne Brehm, Tonny Nowshin und Julian Wortmann nputs geben. Anschließend wollen wir uns in verschiedenen Formaten über unsere Perspektiven zu Degrowth austauschen. Die Veranstaltung soll eine Grundlage für die Debatten der folgenden Tage bieten.

Tonny Nowshin (Save the Sundarbans, Bangladesh) ist eine Aktivistin aus Bangladesh. Sie ist Teil eines
Netzwerks zur Rettung des weltgrößten Mangrovensumpfes, den Sundarbans. Sie beschäftigt sich aktuell mit Degrowth, weil sie darin eine spannende Verbindung ihrer Erfahrung als Aktivistin und ihrem Studium der Wirtschaftswissenschaften sieht.

Susanne Brehm (Konzeptwerk Neue Ökonomie, Leipzig) gibt seit 8 Jahren Workshops und Seminare zum Thema Wachstumskritik und Degrowth. Zurzeit beschäftigt sie sich viel mit der Frage, wie eine zukunftsfähige Landwirtschaft und Ernährung aussehen kann.

Julian Wortmann (Konzeptwerk Neue Ökonomie, Leipzig) ist über Fragen zu Klimagerechtigkeit auch beim Thema Degrowth gelandet und leitet seit 3 Jahren viele Bildungsveranstaltungen zu diesen Fragen.

Panels of the Degrowth Summer School
Main tent